Wenn Ziege und Thunfisch ein Rendezvous haben…

…kommt da was ganz Köstliches bei heraus ! Eine zickige Thunfisch-Creme !? Ganz ursprünglich ist diese Thunfisch-Creme die Füllung für ein spanisches Tapas-Rezept und zwar werden damit Blätterteigtaschen gefüllt. Mir hat aber die Thunfisch-Creme für sich allein schon immer so gut geschmeckt, dass ich sie einfach etwas abgewandelt hab und als Dip oder auch als Belag auf Gurkenscheiben oder anderem Gemüse genieße. Den Frischkäse hab ich durch die Ziegenvariante ersetzt und falls Du kein Fan von allzu zickigem Geschmack bist kann ich Dich beruhigen, wenn Du einen milden Ziegenfrischkäse nimmst, schmeckt die Thunfisch-Creme nur leicht zickig…?

Die Creme ist schnell zusammen gerührt und erinnert geschmacklich ein bisschen an die Thunfisch-Creme von Vitello Tonnato (da könnte ich mich auch rein legen…). Ich lass sie immer ein Stündchen ziehen, dann entfalten sich die Aromen noch besser.

Also auf geht´s zum Rezept und wie immer an dieser Stelle: bitte verwende hochwertige Zutaten ! ? Bei Fisch gibt es die Möglichkeit bei MSC nachzuschauen, welche Fischprodukte aus nachhaltiger Fischerei angeboten werden und auch wo Du sie beziehen kannst.

Thunfischcreme 3

Die Thunfisch-Creme hält sich normalerweise ein paar Tage im Kühlschrank, bei uns allerdings eher ein paar Stunden…? Als Partysnack – aktuell natürlich super als Fingerfood für die EM-Spiele – kannst Du auch Cocktailtomaten aushöhlen und damit befüllen – auch saulecker. Auf dem Bild links unten siehst Du das Ganze in Form meines Frühstücks mit Tomaten, ein paar Heidelbeeren und ´nem gekochten Ei.

Oh Mann, jetzt bekomm ich selbst richtig Appetit drauf…glaub ich mach mir ´ne Portion, Zutaten müßte ich da haben…bin dann mal weg ! ?

Liebe Grüße & viel Spaß beim Genießen !

Simone