Hallo und guten Tag liebe Wolkenfreundinnen und -freunde.

Da bin ich wieder, und ich habe einige schöne Bilder rund um die Stadt Lindau am Bodensee und von deren Umgebung mitgebracht. Es ist mittlerweile 11 Jahre her das ich dort war. Es war Ende April 2009 als ich für eine Woche an den Bodensee reiste. Ich weiß, eine Woche ist viel zu wenig, zumal ich so was von begeistert von der Gegend war. Also habe ich mir die       Rosinen heraus gepickt und die vielen Sehenswürdigkeiten die zu kurz gekommen sind mögen es mir verzeihen.

Hafen
Leuchtturm
Leuchtturm

Die Stadt Lindau hat es mir besonders angetan. Der Hafen mit seinem Leuchtturm und dem „bayerischen Löwen“ bewachen schon seit 160 Jahren die Hafeneinfahrt. Auf den Leuchtturm mußte ich natürlich hoch. Der wurde zwischen 1853 und 1856 erbaut,        ist 33m hoch und hat knapp 140 Stufen. Da musste ich aber zuerst einmal durchschnaufen als ich oben angekommen war.        Man ist ja schließlich keine 20 mehr. Aber der Ausblick war herrlich wie ihr sehen könnt.

Die tollen Blumenkübel stehen in der gesamten Hafenpromenade. Diese haben mich so begeistert, die sind aber auch schön.
Wow, jetzt habe ich eine perfekte Überleitung zur Blumeninsel Mainau gefunden. Da bin ich mit dem Raddampfer hingeschippert.
Habe unterwegs schon einige Bilder gemacht, als plötzlich meine Kamera blinkte und sagte:
„Akku fast leer, Akku fast leer“.
Oh Nein, das kann auch nur mir passieren. Zum Glück habe ich es geschafft noch eine Hand
voll Fotos in den Kasten zu bekommen ehe das Licht aus ging.

Ich weiß, auf der Mainau gibt es noch viel, viel mehr zu fotografieren. Aber ich war ja schon froh das ich noch Saft hatte
als ich diese schöne Skulptur gefunden habe. Dabei habe ich sofort an meine neue Liebe gedacht, die ich gerade erst kennen
gelernt hatte. Ja, ja frisch verliebt und schon alleine verreisen. War ja alles schon gebucht, und trotzdem sind wir inzwischen
schöne 11 Jahre zusammen.
Vielleicht schaffen wir es ja einmal gemeinsam zurück zu kommen.

Ein paar Fotos habe ich noch vom Seeufer machen können, aber die Sonne wollte nicht so richtig zum Vorschein kommen. Schade,
also bin ich wieder auf’s Schiff und Richtung Bregenz in Österreich gefahren. Von dort bin ich mit der Kabinenbahn auf den Pfänder geschwebt. Wie gesagt, das Wetter war nicht so berauschend. Dafür konnte man dort oben spazieren gehen ganz ohne zu schwitzen. Hat auch was für sich.

Üfänder

Am 1. Mai musste ich meine Koffer packen und wieder nach Hause fahren. Und siehe da, plötzlich gab es jede Menge Angebote mit dem Bus an die schönsten Ausflugsziele zu gelangen. Tja, zu spät. Ich wäre so gerne noch zum Rheinfall nach Schaffhausen gefahren, wollte mir das Zeppelin-Museum noch anschauen und die Pfahlbauten in Unteruhldingen hätte ich auch gerne gesehen.
Mache ich beim nächsten Besuch am Bodensee.

Euch werde ich dann auf jeden Fall wieder mitnehmen.
Für Heute sage ich danke für euer Interesse. Ich hoffe es hat euch gefallen und ihr seid beim nächsten Mal wieder dabei.
Macht es gut und habt Spaß am Leben.

Eure Wolkenfreundin Helma